Unsere Leistungen

Behandlungspflege

 

Unter Behandlungspflege versteht man die medizinischen Leistungen eines Pflegedienstes, die entweder die Behandlung durch einen Arzt unterstützen oder den Aufenthalt in einem Krankenhaus vermeiden.

 

Beispiele für solche Leistungen sind:

 

    • als Grundpflege nach Krankenhausaufenthalt und Behandlungspflege nach ärztlicher Verordnung
    • Verbandwechsel
    • Injektionen
    • Blutdrucküberwachung
    • Insulininjektionen
    • Versorgung von Wunden
    • An- und Ausziehen von Kompressionsstrümpfen
    • Dekubitusversorgung
    • Medikamentengabe: herrichten, verabreichen
    • Portversorgung, Portnadelwechsel
    • Infusionstherapie
    • Blutzuckerkontrolle
    • Pulskontrolle
    • Katheterwechsel und –pflege

 

 

Leistungen der Behandlungspflege zahlen in der Regel die Krankenkassen.

 

 

 

 

 

 

 

 

 

Grundpflege

 

Von der Grundpflege sind alle pflegerischen Leistungen umfasst, die weder zur Behandlungspflege noch zur hauswirtschaftlichen Versorgung gehören.

 

Beispiele für solche Leistungen sind:

 

    • An- und Auskleiden
    • Haut-, Haar- und Nagelpflege
    • Hilfe beim Baden, Duschen und Waschen
    • Mund- und Zahnpflege, Rasur
    • Prophylaxen
    • Lagern und Betten
    • Mobilisation und Unterstützung bei Eigenaktivitäten
    • Zubereiten und Verabreichen von Mahlzeiten im Hause des Kunden
    • Sondenernährung
    • Beratung und Anleitung zum Einsatz von Pflegehilfsmitteln (z.B. Badewannenlifter)
    • Durchführung von regelmäßigen Besuchen nach § 37 Abs. 3 Pflegeversicherungsgesetz (Qualitätssicherungsbesuche) bei Bezug von Pflegegeld

 

 

Hauswirtschaftliche Versorgung

 

Leistungen der hauswirtschaftlichen Versorgung sind z.B.:

· Reinigungsarbeiten
· Wäsche waschen/bügeln
· Kochen
· u.v.m.

 

Leistungen der Grundpflege und der hauswirtschaftlichen Versorgung werden in der Regel von den Pflegekassen übernommen. Ggf. fällt eine Selbstbeteiligung an.

 

Wir beraten Sie gerne!